Menü

Lassen Sie uns sprechen!

Sie haben eine Frage oder wollen unverbindlich einen Termin vereinbaren?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0711 4411577!

Unser Rückrufservice

Geben Sie Ihre Daten ein – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück!


Unsere Sprechzeiten

Mo. 08:00 – 20:00 Uhr
Di. 08:00 – 18:00 Uhr
Mi. 08:00 – 20:00 Uhr
Do. 08:00 – 18:00 Uhr
Fr. 08:00 – 15:00 Uhr

Ihr Kontakt zur Praxis

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an!

Zum Kontaktformular
Telefon: 0711 4411577

Zahnverfärbungen selbst entfernen: Warum Hausmittel gegen gelbe Zähne nicht sinnvoll sind – und was wirklich hilft

Strahlend weiße Zähne und ein bezauberndes Lächeln: So blicken uns Stars und Sternchen alltäglich aus den Hochglanz-Magazinen entgegen. Der Blick in den eigenen Spiegel kann dagegen ernüchternd sein: Mit den Jahren hinterlassen Kaffee, Tee & Co. unschöne Spuren an den Zähnen. Bei Ihnen auch?

Zahnverfärbungen selbst entfernen, Hausmittel gegen gelbe Zähne

Wer online nach Abhilfe sucht, wird schnell fündig: Das Web ist voll mit Tipps, wie man mit Hausmitteln Zähne angeblich weißer machen kann. Wir als Ihre Zahnarztpraxis in Stuttgart erklären, warum Hausmittel den Zähnen mitunter mehr schaden als nutzen können – und warum das Bleaching immer noch die beste Methode für weiße Zähne ist.

Warum verfärben sich Zähne?

Schon wenn die ersten Zähne durchbrechen, sind sie bei den meisten Menschen nicht perfekt weiß: Jeder hat eine ganz eigene Zahnfarbe, die mit der Zeit nachdunkelt. Wie stark hängt unter anderem von Ihrer Ernährung und Medikamenten ab, die Sie eventuell einnehmen müssen.

  • Säuren entmineralisieren den weißen Zahnschmelz. So scheint das elfenbeinfarbene Dentin darunter mehr und mehr durch. Säurehaltige Lebensmittel sind etwa Limonaden oder Fruchtsäfte.
  • Manche Pigmente von Lebens- oder Genussmittel lagern sich in den Zahnschmelz ein. Dazu gehören neben Kaffee und Tee unter anderem auch Rotwein, rote Beeren und bestimmte Gewürze wie Kurkuma.
  • Auch Antibiotika oder andere Medikamente – etwa solche mit Chlorhexidin – können dafür sorgen, dass Ihre Zähne mit der Zeit dunkler werden.
  • Außerdem sind gelbe Zähne möglicherweise auch die Folge spezieller Erkrankungen wie Zöliakie.

Bevor Sie darüber nachdenken, Ihre Zahnverfärbungen selbst zu entfernen, sollten Sie die Ursache also auf jeden Fall von Ihrem Zahnarzt abklären lassen.

Gelbe Zähne wieder weiß putzen – geht das?

Viele Menschen denken: Gelbe Zähne sind einfach nur das Ergebnis schlechter Mundhygiene. Natürlich kann eine unzureichende Zahnpflege für unschöne Beläge verantwortlich sein.

Nicht immer jedoch lassen sich die gelben oder braunen Flecken durch eine intensive Zahnpflege entfernen. Zahnpasta gegen gelbe Zähne allein hilft nicht, und manchmal schadet sie sogar:

  • Sogenannte Whitening-Zahncremes enthalten häufig besonders viele Putzkörper und verletzen den Zahnschmelz.
  • Eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung (PZR) in Verbindung mit einer gewissenhaften Mundpflege schafft gute Voraussetzungen für gepflegte und gesunde Zähne.
  • Bei der PZR entfernen wir weiche Beläge und Zahnstein – manchmal sind die Zähne danach bereits etwas heller.

Weiße Zähne: Hausmittel, die helfen sollen

Vorsicht, bitte ziehen Sie bei Ihrem Wunsch nach weißen Zähnen immer einen Zahnarzt zurate – andernfalls drohen ernsthafte Zahnschäden!

Sie möchten braune Flecken auf den Zähnen selbst entfernen? Sie haben von Bekannten gehört oder gelesen, dass sich Raucherbelag auf den Zähnen selbst entfernen lässt?

Hausmitteln sind frei verkäuflich und vermitteln damit auch den Eindruck, besonders unschädlich zu sein. Aber: Das stimmt nicht immer.

Wir überprüfen für Sie heute fünf Hausmittel für weißere Zähne:

  • Backpulver
    Backpulver hellt leichte Verfärbungen tatsächlich kurzfristig auf. Allerdings ist die Freude nur von kurzer Dauer: Das raue Pulver schädigt die Zahnoberfläche und ätzt mit seinen Säuren regelrecht den Zahnschmelz weg.
  • Zitronensaft
    Auch Zitronensaft enthält Säure, die den Zahnschmelz schädigt. Je dünner er wird, desto stärker scheint das gelblich- bis elfenbeinfarbige Dentin hindurch. Außerdem löst Säure Mineralien aus dem Zahn und macht ihn dadurch deutlich weniger hart. Kariesbakterien und Verfärbungen haben leichtes Spiel.
  • Salz
    Wie eine Zahnpasta mit zu großen Putzkörpern schmirgeln die Salzkristalle nicht nur Verschmutzungen auf den Zähnen ab, sondern leider auch die Oberfläche des Zahns. Der Zahn erscheint kurzzeitig sauberer und heller. Im Nachgang können sich Verfärbungen jedoch noch leichter einlagern.
  • Aktivkohle
    Auch Aktivkohle – etwa in Zahnpasta – kann leichte Verfärbungen oberflächlich gut entfernen. Aber auch hier ist der Effekt nur kurzfristig: Die angeraute Struktur ist anschließend noch anfälliger für Einlagerungen und die Zähne werden noch schneller und stärker gelb.

Zähne selber aufhellen – lieber nicht!

Die meisten Hausmittel schädigen die Zahnoberfläche und sorgen so dafür, dass die Zähne nicht weißer, sondern gelber werden. Zahnverfärbungen entfernt effektiv und sicher nur Ihr Zahnarzt.

Mit einem Bleaching in unserer Zahnarztpraxis hellen wir Ihre Zähne schonend und sicher auf.

  • Die Zahnoberfläche wird bei einer Professionellen Zahnreinigung sanft von leichten Belägen befreit, ohne dass der Zahnschmelz angegriffen wird. Eine PZR ist die perfekte Vorbereitung für ein nachfolgendes Bleaching.
  • Das im Bleaching-Gel enthaltene Wasserstoffperoxid entfernt lästige Verfärbungen auf schonende Art und Weise. Das Ergebnis: Ihre natürliche Zahnfarbe und Ihr strahlendes Lächeln kehren zurück – dank Bleaching.

Freiverkäufliche Bleaching-Kits für zu Hause sind nicht zu empfehlen. Ohne vorherige Untersuchung können Ihre Zähne Schaden nehmen. Außerdem sind sie deutlich niedriger dosiert und nicht so schonend wie professionelle Produkte. Auch laut EU-Kosmetikverordnung gehört ein Bleaching unter direkte zahnärztliche Aufsicht.

Für ein dauerhaft strahlendes Lächeln – wie werden und bleiben die Zähne weiß?

Sie verlassen die Zahnarztpraxis mit weißen Zähnen und einem strahlenden Lächeln. Aber was nun? Wie schaffen Sie es, dass Ihre Zähne dauerhaft hell bleiben? Lassen Sie die Farbe Ihrer Zähne einfach regelmäßig „auf Werkseinstellung zurücksetzen“ – bei Ihrem Zahnarzt:

  • Kommen Sie alle sechs Monate zur Prophylaxe und Professioneller Zahnreinigung in die Zahnarztpraxis, um leichte Beläge entfernen zu lassen.
  • Bei dieser Gelegenheit können Sie mit Ihrem Zahnarzt auch besprechen, ob Sie ein zusätzliches Bleaching wünschen.
  • Zwischen den Prophylaxe-Terminen pflegen Sie Ihre Zähne gut und achten auf eine Ernährung mit möglichst wenig Säuren und zahnfärbenden Substanzen.

Fazit: Der effektivste und beste Weg für weißere Zähne ohne Verfärbungen ist ein professionelles Zahnbleaching beim Zahnarzt Ihres Vertrauens – idealerweise nach einer Professionellen Zahnreinigung. So werden und bleiben Ihre Zähne weißer und Ihr Lächeln erstrahlt in neuem Glanz.

Mit strahlend weißen Zähnen das Leben endlich wieder genießen? Sagen Sie Ihren unschönen Zahnverfärbungen Lebewohl.
Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin für eine Professionelle Zahnreinigung und ein Bleaching bei Ihrem Zahnarzt Dr. Pfitzer in Stuttgart unter 0711 4411577.

++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
Zahnarztbesuch während Corona in Stuttgart – deshalb ist es sicher!

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation erfordert von uns allen eins: Verantwortung für uns und für unsere Mitmenschen zu übernehmen. Gemeinsam müssen wir die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Nur so lässt sich eine Überbelastung der Krankenhäuser vermeiden.

Neue Öffnungszeiten

Wir sind ab sofort wieder zu unseren gewohnten Sprechzeiten für Sie da!

Auf Ihren Besuch sind wir bestens vorbereitet: mit genügend Desinfektionsmitteln, Handschuhen und Mundschutz. Unsere Räume bieten die optimale Hygiene für Ihre Behandlungen.

Bitte beachten Sie einige Verhaltensregeln:

  • Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren
  • Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis
  • Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Panik und Angst sind sicher die schlechtesten Ratgeber. Wir versuchen, besonnen und verantwortungsvoll zu handeln. Aus Respekt und Schutz vor Ihrer und unserer Gesundheit.

Nur gemeinsam überstehen wir diese Zeit.

Bitte passen Sie auf sich auf.

Hinweis zu Corona Schliessen