Menü

Lassen Sie uns sprechen!

Sie haben eine Frage oder wollen unverbindlich einen Termin vereinbaren?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0711 4411577!

Unser Rückrufservice

Geben Sie Ihre Daten ein – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück!


Unsere Sprechzeiten

Mo. 08:00 – 18:00 Uhr
Di. 08:00 – 18:00 Uhr
Mi. 08:00 – 20:00 Uhr
Do. 08:00 – 20:00 Uhr
Fr. 08:00 – 18:00 Uhr

Ihr Kontakt zur Praxis

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an!

Zum Kontaktformular
Telefon: 0711 4411577

Endodontie Gesund bis in die Wurzelspitzen – mit unserer Wurzelkanalbehandlung erhalten wir Ihre Zähne und deren starkes Fundament!
Info-Überblick
x

Endodontologie

Unser Ziel ist es, Ihre Zähne zu erhalten. Manchmal erkranken jedoch auch die Zahnwurzeln – zum Beispiel, wenn sie sich entzünden. In der Endodontologie (oder auch Endodontie), einem Teilgebiet der modernen Zahnmedizin, befassen wir uns mit den Erkrankungen des Zahnmarkes und deren Behandlungsmöglichkeiten.

Gesund bis in die Wurzelspitzen

Eine der häufigsten endodontologischen Behandlungsmethoden ist die Wurzelbehandlung. Wir wenden sie an, wenn eine Wurzelentzündung vorliegt. Diese macht sich oft mit starken Zahnschmerzen bemerkbar – vor allem in der Nacht. Mit unserer schonenden Wurzelbehandlung entfernen wir das kranke Gewebe, reinigen den Wurzelkanal und verschließen ihn wieder.

Die Vorteile

Wir bieten eine schmerzarme Behandlung.
Die Bakterien werden entfernt.
Der Zahn kann erhalten werden.

Weitere Informationen

Sie haben Fragen zu einer unserer Behandlungsmethoden? Rufen Sie uns unter Telefon: 0711 4411577 jederzeit an!
Wir beraten Sie gern.

Zurück
Unterthema wählen

Endodontie in Stuttgart: Damit Ihr Zahn erhalten bleibt

Gesund bis in die Wurzelspitzen

Starke nächtliche Zahnschmerzen, Beschwerden beim Zubeißen, Klopfempfindlichkeit bis hin zu pulsierenden Schmerzen und Schwellung des umgebenden Weichgewebes – mit diesen Schmerzen macht sich oft eine Entzündung im Zahninneren bemerkbar. Dann ist häufig eine Wurzelbehandlung notwendig.

Rund jeder Dritte bis Vierte in Deutschland ist früher oder später in seinem Leben einmal davon betroffen.

Dr. med. dent. Hanns Joachim Pfitzer zeigt anhand einer Röntgenaufnahme den Unterschied zwischen der Behandlung im Bereich Endodontie (Zahnerhalt) und Implantologie (Zahnersatz) in seiner Zahnarztpraxis in Stuttgart
Dr. med. dent. Hanns Joachim Pfitzer zeigt anhand einer Röntgenaufnahme das Vorgehen einer Wurzelkanalbehandlung, um Zähne in der Zahnarztpraxis Dr. Pfitzer in Stuttgart zu retten

Haben Sie noch Fragen zur Behandlung?

Rufen Sie uns unter Telefon: 0711 4411577 an oder kommen Sie bei uns in unserer Praxis in der Bockelstraße 15 in Stuttgart vorbei.

Wurzelkanalbehandlung

Unser Ziel ist es, Ihre Zähne zu erhalten. Dafür führen wir die Wurzelkanalbehandlung bei Ihnen durch, wenn die Wurzel oder das Gewebe im Zahninneren entzündet ist. Dabei entfernen wir das entzündete Gewebe vollständig aus dem Zahn. Danach reinigen wir den nun frei gewordenen Hohlraum gründlich. Wir vermessen die Wurzellänge und stabilisieren sie langfristig mit einer exakt passenden, dichten Füllung. Das verhindert, dass sich die Bakterien dort wieder ansiedeln können.

Wir verwenden für die Wurzelfüllungen:

  • hochwertige Füllungsmaterialien,
  • überaus präzise Aufbereitungsverfahren und
  • sehr belastbare Wurzelstabilisierungsstifte.

Schließlich bilden die Wurzeln das Fundament der Zähne, denn sie tragen die Zahnkrone und den Zahnersatz. Deshalb ist es hier besonders wichtig, absolut gründlich und präzise zu arbeiten.

FAQ – Häufige Fragen zur Wurzelbehandlung aus Stuttgart

  • Ist eine Wurzelbehandlung schmerzhaft?

    Auch wenn manchen Patienten der Gedanke an eine Wurzelbehandlung eher unangenehm ist, verursacht eine zeitgemäße Wurzelbehandlung, so wie sie in unserer Praxis durchgeführt wird, kaum Schmerzen – im Gegensatz zu den häufig sehr heftigen Zahnschmerzen vorher. Die Patienten erhalten bei der Behandlung auch eine Betäubung.

  • Wie lange kann ein wurzelbehandelter Zahn erhalten werden?

    Ein wurzelbehandelter Zahn kann noch viele Jahre lang seine Aufgabe erfüllen. Wenn der Zahn sorgfältig und erfolgreich behandelt wurde, liegt seine Lebensdauer nicht weit unter der eines gesunden, vitalen Zahnes.

  • Können Komplikationen auftreten?

    Unter Umständen kann eine Revision der Wurzelbehandlung nötig werden. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Entzündung nicht vollständig ausgeheilt ist. Dann öffnen wir die gefüllte Wurzel noch einmal und entfernen die erste Wurzelfüllung. Der Wurzelkanal wird noch einmal sehr gründlich gespült, damit auch wirklich alle Reste des entzündeten Wurzelgewebes entfernt werden. Wir behandeln den Wurzelkanal dann noch einmal antimikrobiell und füllen ihn erneut, wenn keine Beschwerden mehr vorliegen.

  • Ist eine Wurzelbehandlung sicher?

    Die Wurzelfüllung erfordert großes zahnmedizinisches Geschick und hohe Präzision. Die Herausforderung an einer Wurzelbehandlung ist, dass sie sehr exakt auf sehr engem Raum durchgeführt werden muss. Unsere Zahnärzte arbeiten hier ausgesprochen routiniert.

    Zunächst wird das erkrankte Gewebe vollständig entfernt und die Wurzelfüllung äußerst sorgfältig bemessen. Da alle Zahnwurzeln eine individuelle Größe und Form aufweisen und nicht immer gerade verlaufen, setzen wir technische Präzisionshilfsmittel wie Lupenbrillen ein und ermöglichen damit maximale Sicherheit für unsere Patienten.

  • Wie kommt es zu einer Erkrankung des Zahnnervs?

    Häufig sind Unfälle oder Karies die Ursache für eine Entzündung der Pulpa. Der Zahnnerv verfügt nur über sehr eingeschränkte Abwehrmechanismen, sodass eine Erkrankung nur selten von selbst ausheilen kann.

  • Worauf müssen Sie nach der Wurzelbehandlung achten?

    Wurzelkanalbehandelte Zähne können instabil oder bruchgefährdet sein. Zur Stabilisierung sollte der Zahn nach der Wurzelkanalbehandlung mit einer Teilkrone, einer Krone oder einer adhäsiven Füllung versorgt werden. In der Regel können die Patienten wurzelbehandelte Zähne nach der Behandlung und erfolgreich restaurierter Zahnkrone wieder belasten.