Menü

Lassen Sie uns sprechen!

Sie haben eine Frage oder wollen unverbindlich einen Termin vereinbaren?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0711 4411577!

Unser Rückrufservice

Geben Sie Ihre Daten ein – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück!


Unsere Sprechzeiten

Mo. 08:00 – 18:00 Uhr
Di. 08:00 – 18:00 Uhr
Mi. 08:00 – 20:00 Uhr
Do. 08:00 – 20:00 Uhr
Fr. 08:00 – 18:00 Uhr

Ihr Kontakt zur Praxis

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns einfach an!

Zum Kontaktformular
Telefon: 0711 4411577

Zahn-Lexikon

Zahnfleischbluten - Ursachen, Vorbeugung, Behandlung

Das Ergebnis von entzündetem Zahnfleisch (Gingiva) ist Zahnfleischbluten. Kommt man mit einer Zahnbürste oder mit Zahnseide an die entzündete Stelle, reagiert das Zahnfleisch im entzündeten Zustand mit Bluten. Das Zahnfleisch ist in diesem Zustand oft stark angeschwollen und rot verfärbt.

Stellt man fest, dass bestimmte Zähne ab und zu bluten, sollten diese Stellen noch gründlicher gereinigt werden. Natürlich ist es schwer, an ohnehin schon entzündeten Stellen im Mund zu putzen, aber durch eine unzureichende Reinigung verschlechtert sich der Heilungsprozess. Tritt keine Besserung in Kraft, so ist es besser, seinen Zahnarzt zu kontaktieren, denn eine Prognose für die Ursache von Zahnfleischbluten ist nur sehr schwer zu treffen.

Es ist wichtig, den Auslöser für die Blutungen herauszufinden. Dies ist bei einer einfachen Schmutzgingivitis, auch Parodontitis genannt, relativ einfach. Man sollte in diesem Fall eine Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen oder eine Parodontosebehandlung anstreben.

Eine weitere Ursache für Zahnfleischbluten kann eine hormonelle Veränderung im Körper sein, zum Beispiel beim Gebrauch von hormonellen Verhütungsmitteln oder bei einer Schwangerschaft. Bei Menschen mit Herzproblemen ist es wichtig, zusätzlich ein antibiotisches Mittel zu verschreiben, denn wenn die Bakterien in den Blutkreislauf gelangen, können diese sich am Herzen absetzten und eine Entzündung herausbilden. Bei Entzündungen im Mundraum und Zahnfleischbluten sollte man aber grundsätzlich das Immunsystem stärken, damit die körpereigenen Abwehrkräfte gegen die Entzündung arbeiten können.

Zurück zum Zahnlexikon